Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Internationale Leitmesse für Urbanes Grün und Freiräume.

14. - 17. September 2022 // Nürnberg, Germany

GaLaBau Newsroom

TOSSTEC: Die echten Naturpoolroboter

Torsten Reuß, TOSSTEC
Torsten Reuß, TOSSTEC // © TOSSTEC

Torsten Reuß hat Ende 2013 sein Unternehmen TOSSTEC gegründet und im Frühjahr 2015 kam er mit den ersten Produkten auf den Markt. Seitdem steigen seine Verkaufszahlen jährlich um bis zu 30 Prozent. „Wir wachsen weiter und wir wollen im Segment Roboterreinigung für Naturpools Marktführer werden,“ sagt er selbstbewusst und beliefert inzwischen Kunden in ganz Europa.

Die Produktpalette der Firma TOSSTEC, die ihren Sitz in Dettingen unter Teck südlich von Stuttgart hat, ist modular. Angeboten werden handgeführte Reinigungsgeräte, die je nach Modell zu vollautomatischen Reinigungsrobotern aufgerüstet werden können. Die Roboter lassen sich bequem mit einer App von der Terrasse aus einstellen und steuern – via Bluetooth wird die Verbindung zum Smartphone hergestellt. Ausgestattet mit Kameras und Sensoren erkennen sie die Geometrie eines Naturpools und errechnen dann den optimalen Weg zur Reinigung. Aufgrund dieser Arbeitsweise sind die Roboter besonders energieeffizient.

„Wir sind ständig dabei, unsere Reinigungsroboter weiter zu entwickeln und dabei zu optimieren,“ betont der 50jährige. „Unsere Anwender erhalten regelmäßig Software-Updates, mit denen die Reinigungslogik der Geräte kontinuierlich verbessert wird.“ Das Unternehmen greift dabei auf eigene Erkenntnisse zurück, nutzt aber auch die Erfahrungen seiner Kunden.

Torsten Reuß nutzt sehr viele Gelegenheiten im Branchenumfeld, auf das Thema sachgerechte Planung von Naturpool-Anlagen hinzuweisen. Er sagt: „Ein Schwimmteich, der sich effektiv mit einem Roboter reinigen lässt, muss nicht zwingend schematisch und geradlinig aussehen. Aber es ist mehr als sinnvoll, sich schon vor dem Bau Gedanken zu machen, wie später der Schwimmbereich automatisiert vom Roboter sauber gehalten wird.“ So ist es aus Sicht des gelernten Maschinenbau-Ingenieurs sinnvoll, wenn Absätze und Treppen unter der Wasseroberfläche eine Mindestgröße aufweisen. „Denn nur wenn diese Einbauten breit genug sind, kann ein Roboter auf ihnen entlangfahren und regelmäßig die Ablagerungen entfernen.“


Badge GaLaBau Connected

GaLaBau connected

Ihr News-Update der GaLaBau. Jetzt mehr erfahren!

top